The Berlin Hopalots - Scottish Country Dancing

Die Berlin Hopalots

... treffen sich jeden Montag um 19:45 Uhr in der Ilsenburger Straße (Charlottenburg) zum schottischen Tanz.
Kontakt: Rainer Binias - rainer.binias (at) t-online.de
 

Eine kleine Geschichte der Hopalots Berlin
Die Hopalots wurden im Februar 2001 von Sonja Schroeder und Beate Seyboldt gegründet, um eine zusätzliche Möglichkeit zum Tanzen für fortgeschrittene Tänzer in Berlin zu schaffen. Das erste Treffen fand am 12.2.2001 statt. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Gruppe noch keinen Namen.
Eine ganze Reihe von Leuten haben im Laufe der Jahre die Gruppe angeleitet: Beate Seybold (2001), Sonja Schroeder (2001), Heiko Schmidt (2001-2003), Petra Dolata-Kreutzkamp (2003), Birgit Frie und Ian Beuermann 2003-2006 und seit 2009), Anke Glaser (2006-2009) und Rainer Binias (seit 2006). Darüberhinaus haben weitere Tänzer dazu beigetragen, die Tanzabende zu gestalten und anzuleiten, wie z.B. Florentine Gensch (2001-2003), Kirsten Ehinger (2001-2003) und Sabina Stuhlmiller (2006-2009). Zunächst tanzte die Gruppe in Räumlichkeiten der VHS Berlin-Kreuzberg, bis diese von der VHS aufgegeben wurden. In dieser Zeit hatten wir sogar manchmal einen Piper, der für uns spielte. Leider konnte diese Zusammenarbeit nicht weitergeführt werden, als wir in die jetzigen Übungsräume in der Bornstraße 11 in Berlin-Steglitz zogen (Wir hätten die Mieter im Haus verschreckt). Der erste Abend in der Bornstraße fand am 16. September 2002 statt.
Zum heutigen Namen „Hopalots“ und zum Maskottchen „Paddy Baa“ kam die Gruppe 2003. Ziemlich wahrscheinlich geschah das am 6. Oktober 2003, unter der Initiative von Karen, Birgit, Ulle und ein paar anderen. Das Bild des Maskottchens und die Website gibt es seit 2004.
(Danke an Ulle, der mir mit Namen, Daten und anderen Informationen geholfen hat).

Heiko A. Schmidt, Berlin, am 14.2.2011